Eine Investition in die Zukunft: Photovoltaik-Anlagen für Unternehmen!

Nicht nur für den Häusle-Bauer, auch für Unternehmen und Eigentümer von Gewerbe-Gebäuden lohnt sich die Investition in eine Photovoltaik-Anlage.

Erst investieren, dann sparen

Der selbst erzeugte Sonnenstrom kostet, bei einem Betrieb von über 20 Jahren, ca. 7 Cent pro Kilowattstunde. Also nur ein Drittel dessen, was man beim Stromanbieter zu bezahlen hat. Interessant sind – gerade für Unternehmen – die CO2-Einsparung und eine gewisse Unabhängigkeit von Stromkonzernen.

Richtig montiert, niemals frustriert

Eine Fabrikhalle mit Flachdach stellt in der Regel kein großes Problem für die Montage von Solar-Modulen dar. Die Paneele werden auf eine Metallkonstruktion montiert und fertig. Was aber tun bei einem Schrägdach mit Dachziegeln aus Ton oder Beton?

Eine Methode ist es, Dachziegel mit der Trennscheibe auszuschneiden und in diesen Ausschnitt den Dachhaken für die Modul-Montage einzuhängen.

Nachteile:

  • – hohe Staubentwicklung beim Flexen und mögliche Reinigungskosten
  • – Schwächung des Dachziegels und somit Bruchgefahr
  • – Eindringen von Feuchtigkeit ins Dach

Die Marzari Metalldachplatten umgehen diese Problematiken und sorgen für einen sicheren Halt der Solarmodule, da die Modul-Halterung mit den Dachbalken fest verschraubt wird. Die Marzari Metalldachplatte ersetzt den entnommenen Dachziegel passgenau.